IMLAUER Hotel Schloss Pichlarn
Wer sich verändert, verändert die Welt.

Auf dem Weg zum klimaneutralen Bio-Hotel

Grün urlauben im IMLAUER Hotel Schoss Pichlarn

Bei uns finden Sie einen Erholungsort, um fern des alltäglichen Trubels eine genussvolle, geruhsame Auszeit zu verbringen. Es erwarten Sie viel Platz im Freien, frische Luft und eindrucksvolle Panoramablicke. Die tiefe Verbindung zur Natur spiegelt sich bereits in der jahrhundertealten Linde vor dem Hoteleingang wider. Ein achtsamer und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen ist uns ein besonderes Anliegen und ein wichtiger Bestandteil der IMLAUER Philosophie. 

Daher wurden auch im IMLAUER Hotel Schloss Pichlarn bereits erste Schritte in Richtung Eigenversorgung mit Energie und Lebensmitteln gesetzt: 

  • 250 eigene Hühner versorgen unser Hotel mit BIO-Eiern. Der Stall und die zugehörige Wiese befinden sich nur 300 m Luftlinie von unserer Küche entfernt. Jedes Ei, welches Sie pur oder in einem Gericht bei uns genießen, kommt von unseren Hühnern. 
  • Die tierischen Bewohner unseres Landguts bekommen summenden Zuwachs: Bis zu 10 Bienenstöcke sind am Resortareal geplant. Daraus wird bester Pichlarner Bio-Honig gewonnen.
  • Das IMLAUER Hotel Schloss Pichlarn verfügt über sein eigenes Wasser, welches in den Bergen rund um das Hotel entspringt. Kristallklar und von höchster Qualität versorgen die 8 Quellen das gesamte Resort. Als "Best Water Hotel" wird gemeinsam mit der BWT AG ein Konzept ausgearbeitet, um diesen Wasserschatz noch umfassender zu nutzen. Durch die Aufbereitung als mineralisiertes Quellwasser können konventionelle Mineralwasserflaschen ersetzt werden. Das wiederum ist gut für das Klima, da Energie sowie Verpackungs- und Transportaufwand eingespart werden.
  • Auch der hoteleigene Golfplatz wird ausschließlich mit unserem eigenen Wasser bewässert. Um Lebensraum für Tiere zu erhalten, werden zur Platzpflege biologische Produkte eingesetzt, Waldstücke und Nistplätze geschont. Diesem sanften Umgang ist es zu verdanken, dass man so manchen tierischen Bewohner antrifft: Ob Reh oder Feldhase, Bussard oder Eichhörnchen, Gänse oder Schwäne - sie alle finden genügend Rückzugsraum.
  • Um langfristig Obst aus Eigenanbau zu verarbeiten, wurde eine Streuobstwiese mit 30 Obstbäumen gepflanzt. Bei der Auswahl wurde besonders darauf geachtet, eine Vielzahl an Sorten zu verwenden. Neben der Schlossauffahrt befinden sich die 30 Bäume (Apfel- und Zwetschke). Weitere 30 Bäume sind geplant.
  • Im eigenen Gewächshaus werden Kräuter, Gemüse und Salate gezogen, um unsere Restaurants stets mit frisch Geerntetem zu versorgen. Geplant ist weiters ein feiner „Naschgarten“ mit verschiedenen Beerensorten im Schlosspark.
  • In Planung ist zudem eine 400 KW Photo-Voltaik-Anlage auf dem Dach der Tennishalle. Der daraus gewonnene Strom soll unter anderem für Luftwärmepumpen und die Ladestation der E-Autos verwendet werden. 
  • Für die noch benötigte Fernwärme, die von der bäuerlichen Biowärme Irdning bezogen wird, möchte Eigentümer Georg Imlauer in Zukunft die eigene Biomasse aus den hoteleigenen Wäldern verarbeiten lassen.